Zum Hauptinhalt springen

FraxForFuture - Gemeinsam für den Erhalt der Esche

Das Vorkommen der Gemeinen Esche (Fraxinus excelsior) in Mitteleuropa geht drastisch zurück. Grund dafür sind vor allem Infektionen durch einen Pilz — das Falsche Weiße Eschenstängelbecherchen (Hymenoscyphus fraxineus). Es verursacht seit 2002 in Deutschland wie auch in weiten Teilen Europas das Eschentriebsterben. Qualitätsverschlechterung des Holzes, Mortalität der Bäume und erhöhter Aufwand für Kontrollen und Maßnahmen im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht führen zu finanziellen Einbußen für Forstbetriebe. Zudem ist die forstliche Zukunft der Gemeinen Esche sehr ungewiss, v. a. da Neuanpflanzungen nicht empfohlen werden.

Um den Erhalt der Esche als einheimische Waldbaumart und damit auch den Erhalt der auf die Esche spezialisierten Arten und Lebensgemeinschaften zu sichern, wurde das Demonstrationsvorhaben FraxForFuture ins Leben gerufen. Über das gesamte Bundesgebiet verteilte Untersuchungsflächen dienen als gemeinsame Arbeitsplattform für wissenschaftliche Untersuchungen auf Basis eines breitgefächerten Methodenkatalogs. Die Untersuchungsflächen werden von allen beteiligten Institutionen bearbeitet.


Aktuelles

Vom 12.-15. September 2023 fand die zweite EVOLTREE Konferenz in Rumänien statt. Mit dabei waren Kolleg:innen der Verbünde FraxGen und FraxVir vom…

Weiterlesen

Im Rahmen der 63. Deutschen Pflanzenschutztagung in Göttingen fand vom 26.-27. September 2023 eine projektinterne Abschlussveranstaltung sowie eine…

Weiterlesen

Vom 11.-13. September 2023 fand die forstwissenschaftliche Tagung in Dresden statt (https://www.fowita2023.de/). FraxForFuture hatte eine eigene…

Weiterlesen

Dr. Jörg Grüner hielt am 21. Juli 2023 einen Vortrag zum Eschentriebsterben auf der Gartenschau in Balingen. Dabei ging es u.a. um die Auswirkungen…

Weiterlesen
Ein zewigeteiltes Bild. Auf der linken Seite ist eine Person im Hintergrund zu sehen, die zu zwei Personen im Vordergrund spricht. Auf der rechten Seite sieht man eine junge Esche, verschiedene Stammscheiben und die Zeichnung des Infektionszyklus.